Feedback zu Slowenien-Flugwochen

Jens zur Nordslowenien-Flugwoche FSB30.19:
Sommer, Sonne, Fliegen, Baden! Die Nordslowenien-Flugwoche war einfach genial.

Sommer, Sonne, Fliegen, Baden! Die Nordslowenien-Flugwoche war einfach genial. Der Wettergott hatte daran einen beträchtlichen Anteil.

Die Unterkunft, Pension Zaplata, liegt perfekt am Fuß einer malerischen Bergkulisse (Steiner Alpen / Karawanken). Bisher dachte ich, das reichliche Essen von Erna im Tulperhof ist nicht zu toppen. Aber das Küchenteam von der Pension Zaplata legt da noch eine Schippe drauf.

Wir flogen in 4 verschiedenen Fluggebieten. Meist hatten wir mehrere Flüge am Tag. Viele Piloten blieben dabei oft länger als eine Stunde in der Luft. Bis auf einen Tag waren alle fliegbar. Diesen nutzten wir für einen Badeausflug an den Bohinje See, dem Königsee von Slowenien.

Die Gruppe hat extrem gut zusammengepasst. Wir hatten viel Spaß auch neben der Fliegerei.

Meine persönliche Empfehlung: Ein Abendflug vom Krvavec zur Pension mit anschließendem Landebier auf der Veranda.

Aksel, Veljo und Franć haben die Flugreise hervorragend gemanaged! Mit Aksel und zwei ortskundigen Slowenen die Land, Leute und die Fluggebiete sehr gut kennen sind tolle Flüge und viel Spaß garantiert.

Vielen Dank an Aksel, Veljo, Franć und liebe Grüße an die Gruppe!

- Jens

Jan zur Nordslowenienflugwoche FSB30.19:
Alles war Top und ich komme gerne wieder!

Alles war Top und ich komme gerne wieder!

Aksel mach weiter so!

- Jan

Gloria zur Slowenienflugwoche FS29.19:
Eine tolle Flugwoche vor malerischer Kulisse mit netten Mitfliegern und sehr engagierten Fluglehrern!
Gloria in Slowenien

Eine tolle Flugwoche vor malerischer Kulisse mit netten Mitfliegern und sehr engagierten Fluglehrern!

Ich habe mit Urlaubsfeeling viel gelernt und Spaß gehabt. Vielen Dank, Hauke und Nobbi, für die tolle menschliche und fachliche Betreuung!

Ich mir gut vorstellen noch einmal hinzufahren und dann hoffentlich auch die passende Windrichtig für den Stol zu haben.

Das Soca-Tal ist auf jeden Fall eine (Flug-)Reise wert!

- Gloria

Jörg zur Nordslowenien-Flugwoche FSB28.19:
Flugurlaub der begeistert!

Flugurlaub der begeistert! Das hochengagierte Fluglehrer-Trio Aksel, Veljo und Frans findet nicht nur stets die passenden Startplätze, sondern auch in jeder Situation den motivierenden Ton für jeden Teilnehmer, egal ob Viel- oder Wenigflieger.

Man spürt ihre eigene Begeisterung für sicheren Flugsport und dabei nehmen sie die Gruppe mit.

Super-Flugtage, immer sicher in der Luft und am Boden, interessante und wechselnde Fluggebiete in einem tollen Land, Unterbringung & Verpfegung, in der Adria gebadet, Adventure-Tour zu einem neuen Fluggebiet, Bleder-See und Sahneschnitte - mehr geht  nicht.

Kurzum: ich habe mich für kommendes Jahr angemeldet :-)

- Jörg

Martina zur Slowenien-Doppelwoche FS28/29.19:
Die Entscheidung für eine Doppelwoche in Slowenien war für meine fliegerische Weiterentwicklung goldwert

Die Entscheidung für eine Doppelwoche in Slowenien war für meine fliegerische Weiterentwicklung goldwert.

Hauke und Nobbi ist es gelungen, aus den z.T. mäßigen Wetterbedingungen möglichst viel für die Teilnehmer herauszuholen und immer wieder auch kleinste Verbesserungen in den Fokus zu rücken.

Auch die alternativen Angebote waren passend und haben die Gruppendynamiken gut getroffen.

Insbesondere wer länger nicht geflogen ist, kann m.E. von einer Doppelwoche sehr profitieren. Danke für die wertvollen Erfahrungen!

- Martina

Werner zur Nordslowenien-Flugwoche FSB28.19:
Habe wunderschöne Fluge von über 3 Std gehabt

Ja was soll ich hier sagen. Aksel und sein Team das passt. Habe wunderschöne Fluge von über 3 Std gehabt.

Ich freue mich aufs nächste Jahr dann komme ich wieder.

- Werner

Annette zur Nordslowenien-Flugwoche FSB28.19:
So eine Woche haben wir noch nie erlebt: Wir konnten jeden Tag fliegen und oft sehr lange Flüge machen.

So eine Woche haben wir noch nie erlebt: Wir konnten jeden Tag fliegen und oft sehr lange Flüge machen.

Das Superwetter und unsere engagierten und flexiblen Fluglehrer sorgten dafür, dass wir jeden Tag einen anderen Startplatz kennengelernt haben.

Gingen ausnahmsweise mal nur abendliche Abgleiter, waren wir davor aber schon in der Adria baden.

Und selbst am letzten Tag wurde noch alles möglich gemacht und kein Weg war zu weit oder zu unbequem für einen Abschiedsflug vom 1400m hohen Hausberg mit anschließendem Bad in den Wellen des türkisblauen Sees bei Bled - nicht zu vergessen die legendäre Cremeschnitte...

Ganz herzlichen Dank an Aksel, Veljo und Franz - ihr seid einzigartig und wir freuen uns schon jetzt auf ein Wiedersehen im nächsten Sommer!

- Annette