Rückwärtsstart-Training

Die weiten, frei angeströmten und hindernisfreien Hänge der Wasserkuppe eignen sich auch ideal zum Groundhandling. Da gerade die Startphase besonders viel Routine erfordert, lohnt es sich, diese ausgiebig zu üben und den Ablauf zu verinnerlichen.

Neben der Vermittlung der theoretischen Grundlagen steht das Praxistraining im Vordergrund. Ziel ist es, dass die Teilnehmer möglichst viel Wissen und Können mitnehmen. Los geht's jeweils am ersten Kurstag um 10.30 Uhr.

Empfehlung

Das Training ist für alle Pilot/Innen ab A-Lizenz zu empfehlen, die den Rückwärtsstart unter fachlicher Anleitung erlernen, verbessern und ausgiebig trainieren möchten.

Wir empfehlen eine frühzeitige Anmeldung, weil die Teilnehmerzahl auf 8 Piloten begrenzt ist.

Rückwärtsstart-Training - Preise
Rückwärtsstart-Training Preis
Rückwärtsstart-Training auf der Wasserkuppe, 2 Tage 180 €

Alternativ kannst du dich auch per E-Mail, per Fax (06654 - 82 96) oder per Post anmelden. Unsere Adresse: Papillon Flugschulen, Wasserkuppe 46, 36129 Gersfeld.

Bei Fragen zur Anmeldung erreichst du das Flugschul-Büroteam täglich zwischen 9 und 17 Uhr unter Tel. +49 (0)6654 - 75 48.

Fragen und Antworten zum Rückwärtsstart-Training

Wann beginnt das Rückwärtsstart-Training?

Die Rückwärtsstart-Trainings auf der Wasserkuppe beginnen jeweils am 1. Kurstag um 10.30 Uhr. Treffunkt ist im Papillon Flugcenter auf der Wasserkuppe. Die weiteren Zeiten und Treffpunkte werden in den Briefings bekannt gegeben.

Was genau bedeutet "Rückwärtsstart"?

Mit "Rückwärtsstart" bezeichnet man die Starttechnik, bei der der Pilot zunächst mit Blick zum Schirm steht. Erst nach dem Aufziehen und Stabilisieren des Schirmes dreht sich der Pilot zum eigentlichen Start aus. Das Erlernen, Trainieren und Perfektionieren dieser Startmethode ist Inhalt des Rückwärtsstart-Trainings.

Der Rückwärtsstart bietet in vielen Situationen große Vorteile. Die Beherrschung eines sicheren Starts ist Voraussetzung für die Teilnahme an einigen Flugwochen-Angeboten.

Feedback zum Rückwärtsstart-Training

Magnus zum Rückwärtsstarttraining RZ38.17:
Jederzeit Wieder
Habe mich bei Baldur sehr gut aufgehoben gefüllt und vor allem  viel kleine  Kniffe 
gelernt . Jederzeit Wieder
Uwe zum Rückwärtsstarttraining RZ38.17:
...beim ersten Groundhandling zu Hause merkte ich enorme Fortschritte...

Die 2 Tage Rückwärtsstarttraining haben zwar nicht den perfekten Rückwärtsstarter aus mir gemacht, aber schon beim ersten Groundhandling zu Hause merkte ich enorme Fortschritte und auch der das Ausdrehen funktioniert jetzt.

Danke noch mal Baldur!
- Uwe

Oliver zum RZ36.17:
Gerne wieder....

Guter Kurs in toller Gruppenstärke. Gerne wieder....
- Oliver

Jochen zum Rückwärtsstarttraining RZ32.17:
Deutlich mehr Schirmbeherschung am Startplatz und weniger Hektik

Mir hat es in diesen 2 Tagen sehr gut gefallen. Zum einen die hohe Flexibilität je nach Wetterlage auch mit offenem Ende bis Sonnenuntergang wenn was geht. Sehr nettem und kompetentem Fluglehrer, mit wertvollen Tips die mich persönlich weiter gebracht haben.

Deutlich mehr Schirmbeherschung am Startplatz und weniger Hektik. Der Abschlussflug mit Thermikanschluss war ein schöner Abschluss. Kann ich nur weiter empfehlen. Gruß Jochen

Joachim zum Rückwärtsstart-Training RZ26.17:
konnte sehr viel mitnehmen und kann die Ausbildung ohne Einschränkung empfehlen

Perfekte Betreuung, Pablo ist ein ausgesprochen kompetenter Fluglehrer, der sein Wissen hervorragend weitergibt.

Ich konnte sehr viel mitnehmen und kann die Ausbildung ohne Einschränkung empfehlen.

-Joachim

 

Willi zum Rückwärtsstarttraining RZ26.17:
Ich bin um einiges "schlauer geworden"!
Willi

Dankeschön, Pablo, für deine ausgezeichneten Tipps "im und zum Starkwind"-Training, die die Schirmbeherrschung/das Handling zu einem für unsere Kleingruppe sehr guten Erfolg führten.

Dein tolles Bemühen um jeden Einzelnen verdient wirklich Lob und Anerkennung.

Ich bin um einiges "schlauer geworden"!
- Willi

Christian zum Rückwärtsstart-Training RZ24.17:
Das Training an zwei intensiven Tagen am Hang hat mir viel Spaß gemacht...

Das Training an zwei intensiven Tagen am Hang hat mir viel Spaß gemacht, und hat mich sicherlich gelehrt, den Umgang mit meinem Gleitschirm sehr zu verbessern.
- Christian