Höhenflugschulung mit Abschluss A-Lizenz

Der zweite Teil der Ausbildung umfasst die Alpin-Höhenflüge und das Trainingsprogramm für die praktische Prüfung. In dieser Woche schließen Flugschüler mit abgeschlossenem Kombikurs ihre Pflichtausbildung zur A-Lizenz ab.

Kursablauf

Der Kursablauf entspricht dem Papillon Schulungsstandard und hat sich bereits tausendfach in der Praxis bewährt.

1.Tag: Anreise, Check In, Eröffnungsbriefing, Vorstellungsrunde

2. Tag: Start-, Landeplatz- und Geländebesprechung, erste Höhenflüge, gemeinsames Kennenlernen, abendliche Reflexion von Starts und Landungen

3. Tag: Starttechnik verfeinern, Ohrenanlegen; Almwanderung oder Hüttenabend

4. Tag: Leitlinienacht, optimale Kreise, Vorbereitung für erste Thermikflüge, abendliche Videoanalyse

5. Tag: Erfliegen der Geschwindigkeiten "Bestes Gleiten",  "Geringstes Sinken" und  "Maximalgeschwindigkeit mit  Speedsystem"; Themenabend

6. Tag: "Rollen und Nicken"*, erste Thermikansätze erfliegen, Vorbereitung und Generalprobe DHV Prüfung,  Ausfüllen der Ausbildungsbücher, Präsentation und Austausch der Bilder der Woche

7. Tag: Prüfung, abends Fliegerparty

8. Tag: Ausweichtag, Abfliegen, Rückreise

A-Lizenz Gleitschirm
Gleitschirm-Kombikurs 
mit Abschluss Höhenflugausweis
Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa
Höhenflugschulung mit Abschluss
A-Lizenz
So Mo Di Mi Do Fr Sa So

 

Feedback zur Dolomiten-Höhenflugschulungen

Frank zur Höhenflugschulung DH43.19:
..kann es jedem empfehlen..

es war eine sehr schöne woche und kann es jedem empfehlen, immer wieder gern

Frank

Martin zur Höhenflugschulung DH43.19:
Rundum gelungen
Startplatz Lüsen

Rundum gelungen und wegen des tollen Wetters mehr als zufriedenstellend.

- Martin

 

 

 

 

Martin zur Höhenflugschulung DH43.19:
Super Bilanz, was will man mehr

Eine wirklich tolle Woche im goldenen Herbst in den Dolomiten, die mit nur einem Vormittag Regen anfing und sich mit strahlendem Sonnenschein fortsetzte.

6 Tage fliegen mit 38 Höhenflügen - super Bilanz, was will man mehr.

Vor der Prüfung dann doch etwas aufgeregt .

Wir hatten mit Marina und Thomas zwei Fluglehrer, die sich viel Mühe gegeben haben, alle ins Ziel zu bringen, und sehr gut erklärt haben, worauf es ankommt. Da haben die Maneuver dann auch alle Spass gemacht.

- Martin

Hans-Jürgen zur Höhenflugschulung DH40.19:
Eine ganz hervorragende Woche

Ich habe eine ganz hervorragende Woche in Lüsen verbringen dürfen, die zu Schluss noch mit einer Bestandenen Prüfung zum Abschluss gekommen ist.

- Hans-Jürgen

Tilman zur Höhenflugschulung DH41.19:
bestens aufgehoben und stets gut umsorgt

Die zweite Etappe zur A-Lizenz hat mich voll umfänglich begeistert.

Die Lage des Tulperhofs direkt am Startplatz, 800m oberhalb von Lüsen, kann besser nicht sein.
Dort fühlt man sich bestens aufgehoben und wird stets gut umsorgt.

Die Flexibilität mit der sich die Küche an die fliegerischen Gegebenheiten anpassen konnte und wollte hat mich beeindruckt.

Unsere Fluglehrer Boris, Olli und Claus erledigten nicht nur professionell ihren Job. Man merkte, dass sie stets mit dem Herz und Freude bei der Sache waren, obwohl wir ihre Nerven bisweilen ordentlich strapazierten.

Das ganze "Lüsen-Team", vom unermüdlichen Shuttle-Fahrer bis hin zur Senior-Chefin des Tulperhofs, hat uns durch sein Engagement einen wirklich schönen Urlaub beschert.

Hierzu trugen auch die Abendveranstaltungen bei: vom zwanglosen Lagerfeuer über einen Erlebnisvortrag des mehrfachen X-Alps Teilnehmers Andy Frötscher, bis hin zu einem gemütlichen Hüttenabend wurde Einiges geboten.

Für mich steht fest, dass ich mit Papillon zum Tulperhof zurückkehren werde.

Vielen Dank für die spannende Woche!

- Tilman

Nikolaus zur Höhenflugschulung DH37.19:
...nur noch stolz und glücklich!
Nikolaus über dem Tulperhof

Am Ende kann ich nur Gutes berichten über meine Erlebnisse während der Höhenflugschulung am Tulperhof: Es waren zwei hammergeile Wochen in Lüsen!

Immer in meiner Erinnerung dieser wunderbare Traum-Tag 17.9.2019 an dem ich Pilot geworden bin! - Unvergesslich zum Träumen: Yuhuuu!

Wie schon 2017 und 2018 bin ich nun 2019 wieder alles mit meiner eigenen Ausrüstung geflogen die ich bei Papillon bestellt habe. Ein super Equipment das mir diesmal so traumhaft leicht vorkam. Ein herrliches Bewusstsein: mit dem roten Schirm über mir am blauen Himmel hinweggleiten und den grünen Hügeln ringsum. Zusammenfassung: Blauer Himmel, roter Schirm, grüne Hügel

Insgesamt ist es einfach Abenteuer pur: zu kurven im gigantischen Bergpanorama der Dolomiten um mich herum, 800m im Schirm über dem Tal zu schweben, über Lüsen zu fliegen! Tief unter mir Autos und Busse auf Landstraßen über die ich bisweilen hoch und manchmal im Tiefflug hinwegschwebe. Am Abend dann Gitarrespielen am Lagerfeuer und Rocken.

Unbedingt zu empfehlen: eine zünftige Fliegerparty in der Rastnerhütte mit Lederhose in Trachtengewand wo ich - nach bestandener A-Schein-Prüfung - ausgelassen feiern konnte. Da ich zwei Wochen in Lüsen war hab ich die Hüttenparty gleich zweimal erlebt.

Vielen Dank an das gesamte Fluglehrerteam von Papillon am Tulperhof: Josh, Tobias, Tobi, Michi, Micha, Olli, Pablo, Felix. Mir hat der Urlaub in Lüsen so unglaublich Spaß gemacht dass ich ihn wohl nicht mehr vergessen werde: ihr habt mich trainiert und am Ende gut durch die Prüfung gebracht. Herrliche Flüge die im Endergebnis ohne Zwischenfälle in der ganzen Gruppe zu Ende gingen.

Flugpraxis wurde kompetent vermittelt so dass ich mich während der Veranstaltung immer gut aufgehoben fühlte. Insgesamt kam mir die gesamte Atmosphäre recht angenehm und entspannt vor: ein tolles Miteinander. Alle von meiner Fliegergruppe waren gut drauf: es gab immer Spannendes zu erzählen und zu lachen beim gemeinsamen Abendessen.

Um die körperliche Anstrengung der beiden Flugwochen auszugleichen gab es gute Verpflegung im Tulperhof: reichhaltiges Frühstück von Erna sowie das Südtiroler 3-Gänge-Menü. Fluglehrer waren neben der Vermittlung von Flugpraxis durchweg kumpelhaft und beim Hüttenabend zum gemeinsamen Feiern zumute.

Am Ende als ich nach meinem letzten Flug über Lüsen ins Tal hinabglitt war ich nur noch stolz und glücklich!

- Nikolaus

Volkmar zur Höhenflugschulung DH39.19:
Ein riesiges DANKESCHÖN

Zu Beginn war ich etwas skeptisch ob die mir fehlenden Flüge zur Prüfung möglich sein werden. Doch das Wetter spielte mit und unsere Fluglehrer Tobi (Koch) und Jürgen (Knops) taten alles dafür uns jede freie Minute in die Luft zu bekommen.

Die uns erwarteten Flugmanöver, die zugegebener Maßen einiges Magenkrummeln erzeugten, wurden ausführlich erklärt und während des Fluges mit Kommandos sicher begleitet. Man war stets sicher "unterwegs" und jegliche Bedenken schnell verflogen.

Zusammenfassend war es eine tolle Woche in denen wir viel gelernt und umfassend auf die Prüfung zur A-Lizenz vorbereitet wurden.

Der Lohn war die am Wochenende bestandene A-Lizenz Prüfung.

Ein riesiges DANKESCHÖN an Tobi und Jürgen für ihr überaus großes Engagement und eine Höhenflugschulung an die ich mich immer sehr gerne zurück erinnern werde.

- Volkmar