Rückwärtsstart-Training

Die weiten, frei angeströmten und hindernisfreien Hänge der Wasserkuppe eignen sich auch ideal zum Groundhandling. Da gerade die Startphase besonders viel Routine erfordert, lohnt es sich, diese ausgiebig zu üben und den Ablauf zu verinnerlichen.

Neben der Vermittlung der theoretischen Grundlagen steht das Praxistraining im Vordergrund. Ziel ist es, dass die Teilnehmer möglichst viel Wissen und Können mitnehmen. Los geht's jeweils am ersten Kurstag um 10.30 Uhr.

Empfehlung

Das Training ist für alle Pilot/Innen ab A-Lizenz zu empfehlen, die den Rückwärtsstart unter fachlicher Anleitung erlernen, verbessern und ausgiebig trainieren möchten.

Rückwärtsstart-Training - Preise
Rückwärtsstart-Training Preis
Rückwärtsstart-Training auf der Wasserkuppe, 2 Tage 180 €

Alternativ kannst du dich auch per E-Mail, per Fax (06654 - 82 96) oder per Post anmelden. Unsere Adresse: Papillon Flugschulen, Wasserkuppe 46, 36129 Gersfeld.

Bei Fragen zur Anmeldung erreichst du das Flugschul-Büroteam täglich zwischen 9 und 18 Uhr unter Tel. 06654 - 75 48.

Fragen und Antworten zum Rückwärtsstart-Training

Wann beginnt das Rückwärtsstart-Training?

Die Rückwärtsstart-Trainings auf der Wasserkuppe beginnen jeweils am 1. Kurstag um 10.30 Uhr. Treffunkt ist im Papillon Flugcenter auf der Wasserkuppe. Die weiteren Zeiten und Treffpunkte werden in den Briefings bekannt gegeben.

Was genau bedeutet "Rückwärtsstart"?

Mit "Rückwärtsstart" bezeichnet man die Starttechnik, bei der der Pilot zunächst mit Blick zum Schirm steht. Erst nach dem Aufziehen und Stabilisieren des Schirmes dreht sich der Pilot zum eigentlichen Start aus. Das Erlernen, Trainieren und Perfektionieren dieser Startmethode ist Inhalt des Rückwärtsstart-Trainings.

Der Rückwärtsstart bietet in vielen Situationen große Vorteile. Die Beherrschung eines sicheren Starts ist Voraussetzung für die Teilnahme an einigen Flugwochen-Angeboten.

Feedback zum Rückwärtsstart-Training

Torsten zum Rückwärtsstarttraining RZ21.16:
Das Monster ist gezähmt

Das Monster ist gezähmt. Bei viel Wind hatte ich immer das Gefühl, dass der Gleitschirm mich am Boden beherrscht.

Dank der Hilfe von Kai habe ich jetzt die nötige Technik gelernt, um die Kontrolle zu behalten.

Das selbstständige Üben wird mir jetzt deutlich leichter fallen.

Vielen Dank an Kai für die guten Tips. - Torsten

"Flying Doc" Volker zum Rückwärtsstart-Training RZ19.16:
Ein Pflichtkurs für jeden Gleitschirmflieger.

Ein Pflichtkurs für jeden Gleitschirmflieger. Danke an Baldur für die gute Betreuung!
- Flying Doc

Torsten zum Rückwärtsstarttraining RZ18.16:
Super Fluglehrer, tolle Betreuung...

Super Fluglehrer, tolle Betreuung... Paul hat das Beste aus den vorhandenen Wetterbedingungen heraus geholt! - Torsten

Andreas zum Rückwärtsstart-Training RZ12.16:
Tolle individuelle Betreuung.

Trotz Kälte, Nebel und viel Wind sehr guter, professioneller Ablauf. Tolle individuelle Betreuung. Sicherheit stand an oberster Stelle!  Gruppengröße mit 8 Leuten optimal. - Andreas

Kalle zum Rückwärtsstarttraining RZ12.16:
...das Rückwärtsstarttraining in der Rhön war richtig gut

Vielen Dank lieber Kai, das Rückwärtsstarttraining in der Rhön war richtig gut, wir hatten ein tolles Winterwochenende auf der Wasserkuppe und wir haben viel gelernt.

Ich fand es so gut, dass ich das Rückwärtsstarttraining sobald wie eben möglich wiederholen werde.

Herzliche Grüße, Kalle.

Markus zum Rückwärtsstarttraining RZ11.16:
Exzellente Betreuung durch den Fluglehrer

Exzellente Betreuung durch den Fluglehrer, daher Erreichen der Lernziele. - Markus

Christoph zum Rückwärtsstart-Training RZ46.15:
Ein sehr schönes und effektives Trainingswochenende...

Ein sehr schönes und effektives Trainingswochenende mit Fluglehrer Tobias, Samstags intensives Üben des Rückwärtsaufziehens im Flachen (leider regnerisch), dafür am Sonntag tolles Wetter auf der Wasserkuppe.

Hat mir viel Spaß gemacht mit hohem Lerneffekt! - Christoph