Gemeinsam Flugsport erleben

Mit einem Gleitschirm-Teamkurs bietest du deinen Mitarbeitern außergewöhnliche Natursport-Erlebnisse und viel Spaß. Gruppendynamische Prozesse, aber auch die ganz persönlichen Erfahrungen der einzelnen Teilnehmer machen diese Incentives so besonders.

Papillon Paragliding-Events...

  • bieten den Teilnehmern ein außergewöhnliches, nicht alltägliches Erlebnis
  • eignen sich für praktisch alle Personen ab 14 Jahren, die physisch und psychisch gesund sind und über durchschnittliche Fitness verfügen
  • können sowohl als Incentive oder auch als reine Freizeitveranstaltung gestaltet und auf Wunsch auch mit einem individuellen Rahmenprogramm (Gourmetabend, Grillabend,...) kombiniert werden
  • dauern zwei Tage können nach Rücksprache schon ab 10 Teilnehmern jederzeit gebucht werden
  • sind für Gruppen zwischen 10 und ca. 30 Personen geeignet
  • erfordern keine Vorbereitung oder Vorkenntnisse der Teilnehmer
  • werden von qualifiziertem Fachpersonal professionell betreut und geleitet
  • ermöglichen maximal sicheres Abheben (die Ausbildung erfolgt bislang ohne schwere Unfälle, Papillon gilt seit dem Jahr 2000 durchgehend als Deutschlands beliebteste Flugschule lt. DHV-Schein-Erteilungsstatistik)
  • motivieren nachhaltig, weil Ängste überwunden werden und Erfolge erzielt werden
  • fördern den Teamgeist, da man zwar alleine fliegt, am Boden aber in Teams zusammenarbeitet

Dein erster Gleitschirmflug

Du stehst auf dem Berg. Weit schweift der Blick über die Landschaft. Vor dir eine große, sanft abfallende Wiesenfläche. Hinter dir ein Gleitschirm, halbrund ausgelegt und bereit, von dir gestartet zu werden. Die Tragegurte führen über deine Arme zu den Leinen. In den Händen hältst du die Brems- und Steuergriffe.  

Du rufst dir noch einmal den Start-Ablauf in Erinnerung, den du kurz vorher im Flugcenter bereits in der Theorie kennengelernt hattest. Du spürst leichten Wind im Gesicht und das Adrenalin in deinem Körper. Dein Fluglehrer checkt noch einmal, dass alles passt, und gibt dir dann "Start frei!".  

Mit leichter Körpervorlage läufst du los, dem Wind entgegen. Du spürst, wie deine Arme vom aufsteigenden Schirm nach oben geführt werden. Du hörst deinen Fluglehrer: "Tragegurte loslassen!" Jetzt hast du noch die Griffe in der Hand, mit denen du den Gleitschirm steuern und abbremsen kannst.  

"Lauf, lauf, lauf!" - Mit großen Schritten beschleunigst du weiter. Während du noch überlegst was dein Schirm über dir gerade macht, trägt er dich schon. Du läufst noch ein paar Schritte in der Luft weiter, bist frei und siehst ein paar Meter unter dir die Wiese vorbeiziehen.   Ganz sanft schwebst du weiter, den Hang hinab, soweit der Schirm dich trägt. Dann kommt der Boden langsam näher. "Und jetzt tiiief die Bremse!", hörst du deinen Fluglehrer über Helmfunk sagen. Kurz bevor du mit den Füßen den Boden berührst, führst du beide Hände nach unten. Der Schirm bremst ab, wie von einer Treppenstufe herunter betrittst du wieder die Erde und läufst noch ein paar Meter mit, bis der Schirm hinter dir absinkt.  

Du schaust zurück - dort oben bist du gerade gestartet und zum ersten Mal selbst bis hierher geflogen! Die Anspannung, die du gerade noch verspürt hattest, schlägt um in ein unbeschreibliches Glücksgefühl. Von Höhenangst keine Spur. Du bist geflogen, aus eigenem Anlauf, sicher getragen von deinem Gleitschirm! Dieses Erlebnis wirst du nie mehr vergessen.  

"Herzlichen Glückwunsch zum ersten Flug, gut gemacht!" - Deine Freunde oben klatschen Beifall und freuen sich mit dir. Das breite Grinsen hält noch lange an, und beim Landebier am Abend gibt es jede Menge zu erzählen...

Papillon Paragliding-Events: Facts

"Das Gefühl beim Fliegen ist höchst beglückend und ganz unbeschreiblich!" - so Irvin Wood, erster Flugschüler der Menschheitsgeschichte, 1896. 

Dieses Gefühl lässt sich mit keinem anderen Fluggerät so einfach und so intensiv erleben wie mit dem Gleitschirm. Schon nach einer kurzen theoretischen Einführung und nach einigen Lauf- und Aufziehübungen können "Fußgänger" selbst am Übungshang zu ersten kleinen Alleinflügen starten.  

An unseren Mittelgebirgsstandorten Wasserkuppe in der Rhön, Winterberg-Elpe und Willingen im Sauerland, im Alpen-Paragliding-Center Stubai und im Flugcenter Ruhpolding stehen hierzu jeweils mehrere Flug- und Übungshänge für alle Windrichtungen und in verschiedenen Höhen zur Verfügung.

Teils quadratkilometergroße, hindernisfreie und frei angeströmte, sanfte Wiesenflächen ermöglichen ein maximal sicheres Abheben. Ausschließlich sicherste EN-A-Gleitschirme, Protektorgurtzeuge und Integral-Flughelme kommen zum Einsatz. Der Fluglehrer ist über Funk mit den Flugschülern verbunden und gibt, falls nötig, Anweisungen.

Vorkenntnisse oder eine überdurchschnittliche Fitness sind nicht erforderlich. Mitzubringen ist lediglich festes, knöchelstützendes Schuhwerk. Die komplette Leihausrüstung ist bereits im Paketpreis enthalten. Abheben können alle psychisch und physisch gesunden Menschen ab 14, nach oben gibts keine Altersgrenze. Auch für "Schwergewichte" jenseits der 100kg- Grenze haben wir passende Gleitschirme.

Ihr Papillon Paragliding-Event

  • Mailen Sie uns bitte möglichst frühzeitig, wenn Sie ein Paragliding-Event als Incentive oder als Freizeitveranstaltung buchen möchten.
  • Teilen Sie uns mit, wieviele Personen abheben möchten und ob Sie als Durchführungsort die Wasserkuppe (Rhön) oder Elpe/Willingen (Sauerland) bevorzugen.
  • Sollten Sie bestimmte Wünsche bezüglich des Rahmenprogrammes, der Verpflegung oder der Unterbringung haben, vermerken Sie dies bitte ebenfalls in Ihrer Anfrage.
  • Abhängig von der Saison ist eine Durchführung unter der Woche oder auch am Wochenende möglich.
  • Als Einzelperson können Sie das zweitägige Paragliding-Event in Form eines Schnupperkurses in der Rhön, im Sauerland oder im Stubaital buchen. Diese Kurse bieten wir jedes Wochenende an.
  • Den aktuellen Papillon-Gesamtkatalog können Sie kostenlos hier bestellen: www.papillon.de/go/katalog
  • Auf Wunsch stellen wir Ihnen gerne Texte und Bildmaterial zur Verfügung, die Sie für die Präsentation des Events, zum Beispiel in Ihrem Intranet, verwenden können.